Oktober – das goldene Licht

Oktober – das goldene Licht

Das letzte Viertel des Jahres ist angebrochen, der Zeitenfluss scheint langsamer zu werden. Die Dinge entwickeln sich nicht mehr so schnell. Eine sanfte Energie begleitet uns, wir können nachschauen, was in unserem Leben im Gleichgewicht ist und wo braucht es etwas mehr Balance, um die Lebenskräfte zu schonen. Bewußtes Schauen, Wahrnehmen der Schönheit in der Natur, im Garten und auf dem Feld ist eine nie versiegende Kraftquelle für uns. Wer Edelsteine liebt, kann sich mit dem Malachit verbinden, der tröstet, der Zuversicht und Hoffnung spendet in dem Bewußtsein, dass Leben eigentlich niemals endet in seinem immerwährenden Wandel.

Das goldene Licht leuchtet ohne Unterlass.

Was ist endgültig vergangen? Was möchte ich nicht weiter mitnehmen, was habe ich erschaffen, das ich behalten will  in diesem Jahr?

Es scheint ein reiches Jahr gewesen zu sein, in welchem sich die Dinge entwickeln durften, in dem Klarheit wuchs : Wie möchte ich mein Dasein weiter gestalten, was soll sich in meinem Leben manifestieren? Bedenke:  Aus herausfordernden, gar schmerzhaften Situationen lernt man. Nur daraus wirklich, so dass man nichts wieder vergisst, wenn man sie ernst nimmt und entschlossen nach der Perle im Sumpf sucht.

Geduld ist gefragt und die Fähigkeit des Jägers, zu warten und zu beobachten. Das muss nicht zwangsläufig anstrengend sein, es darf auch spielerisch geschehen. Nutze die Zeit, zu klären, was du von Herzen gern möchtest. Die Gestirne und Zeitqualitäten unterstützen uns dabei. Der heftige Wind pustet alles Kranke und Überflüssige fort. Lass es einfach geschehen…..

Breite die Schwingen aus – und segle. Von hier hast du einen wunderbaren Überblick.

In HERZlicher Verbundenheit

Ingrid I’M Möbius