November – geheimnisvoller Nebel

November – geheimnisvoller Nebel

Heute möchte ich eine schöne,  zeremonielle Übung vorstellen. Dafür eignet sich der November besonders gut. Nimm Dir ein hübsches Notizbüchlein und schreibe auf, was Dir  von diesem Jahr im Gedächtnis geblieben ist. Was hat sich in Deinem Leben ereignet, wofür bist Du besonders dankbar?  Nimm Dir Zeit und finde etwas und sei es noch so klein, wofür Du dankbar bist. Das ist wichtig und heilsam für Dein Herz.

Verweile dort und geniesse diese Dankbarkeit, koste dieses Gefühl voll aus!

Nun denke an das kommende Jahr und male Dir ganz genau aus, was geschehen soll. Was soll auf der materiellen Ebene passieren, im ganz alltäglichen Leben, gesundheitlich, finanziell, in der Familie ? Sei genau!  Was soll auf der geistigen Ebene, in Deiner Beziehung zum Spirit geschehen, wie soll sie sich entwickeln ? Wenn Du keine diesbezügliche Beziehung hast, phantasiere wie früher als Kind.  Spiele mit Deiner Vorstellungskraft und erforsche dieses vergessene Terrain aufs Neue. Es lohnt sich, an diesen längst versunkenen Ort unserer Kindheit zurückzukehren, denn er ist magisch.

Und sei auch hier dankbar für die Ideen und Eingebungen, die Du bekommen hast. Spüre wieder dieses Gefühl im Herzen.

Du kannst später  alles in Deinem hübschen Notizbüchlein immer wieder nachlesen und beobachten, was geschehen ist……

Viel Freude in der glitzernden Welt der Phantasie im dunklen November

wünscht Euch von Herzen

Ingrid I’M Möbius

Foto Gabriele Hilsky (bearbeitet I. Möbius))